Nippon Classics 2022

Ein Jahr hat das Nippon Classics pausiert, da war Zeit ein wenig an den Stellschrauben zu drehen. Neuer Veranstalter ist Alltagsklassiker – Interessengemeinschaft zum Erhalt und Förderung der Fahrzeugkultur und Fahrzeuggeschichte, seit Februar 2022 fungieren wir als Verein. Das kleine Team mit Micky und Anja hat durch Wolfi tatkräftige Unterstützung bekommen.

 

Bild mit freundlicher Genehmigung von Peter Sommerauer.

 

Nachdem klar war, dass man 2022 auch vor dem Hochsommer wieder Treffen veranstalten kann, was 2021 pandemiebedingt nicht möglich war, lief die Planung bereits auf Hochtouren. Der gewohnte Septembertermin hätte sich wieder mit dem Japspec Treffen überschnitten. So wurde ein Termin im Juni anvisiert, noch vor der großen Hitze und den Schulferien im Juli und August. Als einziger Junitermin blieb uns der 18.06. zur Wahl, denn beim Lipizzanerfranzl waren alle anderen Termine schon belegt. Rückblickend war es zwar ein Samstag in einem langen Wochenende, aber trotzdem gut besucht.

 

 

 

120 Besucher machten uns mit ihren klassischen japanischen Fahrzeugen ihre Aufwartung. Besitzer, die ihren Klassiker seit Jahrzehnten hegen und pflegen, aber auch ganz frische Mensch-Auto-Beziehungen, die das erste Treffen besucht haben. Solofahrer, aber auch mit Kind und Kegel, Hund und Laufrad bevölkerten das Treffengelände im südsteirischen Heiligenkreuz am Waasen.

 

 

Bis auf Tirol, hatten wir Besucher aus allen Bundesländern, plus drei Fahrzeugen aus Bayern. Vom Kleinwagen bis zur ausgewachsenen Luxuslimousine, waren Coupes, Roadster, Kombis, Cabrios, SUV-Targas, Retrocars, Fließheck, Hot Hatches und Minivans am Treffen vertreten. Ein buntes Potpourri an Marken, Modellen, Farben und Ausstattungsvarianten. Egal ob Originalzustand oder zeitgenössisches Tuning – erlaubt ist, was dem Besitzer gefällt.

 

 

Immer wieder ein Highlight ist Alex Toyota Century. Klar, eindeutig zu jung für dieses Treffen, aber wer wäre so dumm und eine solche Rarität wegzuschicken. Den offenen Mündern zufolge sicher eines der Highlights am Nippon Classics. Ungläubige tippten sogar auf Elektroantrieb, da man den flüsterleisen Zwölfzylinder kaum wahrnahm, sondern nur das Knirschen des Kieses bei einigen Demorunden mit erfreuten Treffenbesuchern im Fond.

 

 

Viele der angereisten Fahrzeuge lösten bei den Besuchern den Erinnerungsreflex aus: Denn hatte doch der Opa, der Nachbar, die Mutter oder der Vater damals. Mir erging es so mit dem Datsun 120 AF II, der einst vor dem Nachbarhaus meiner Kindheit stand und mit viel Gas und wenig Kupplung aus der Einfahrt des betagten Hausherrn gequält wurde.

 

 

Natürlich wurde bei der Altersbeschränkung bis Baujahr 1995 das eine oder andere Auge zugedrückt – man will sich ja nicht schon den Treffenbesucher der Zukunft vergrämen. Genauso durfte ein Ford Probe auf das Treffenareal, der basiert auf dem Mazda MX-6 der ersten Modellgeneration (GD). Der wurde bei uns als 626 Coupe angeboten, die beiden Modelle liefen vom gemeinsamen Fließband im amerikanischen Flat Rock.

 

 

Wie immer ein Highlight am Nippon Classics, ist das „Treffen im Treffen“ der Toyota Classic Fans. Mittlerweile hat sich der Platz rechts hinten gut bewährt, dort werden die Toyotaklassiker gebündelt präsentiert. Die TCF reisten in zwei Gruppen Ost und West an, mit über 30 Fahrzeugen stellten sie die größte Gruppierung am Treffen.

 

 

Schön zu sehen war, dass auch einige Besucher das Alt-Japaner Meeting besuchten, die eigentlich in ganz anderen Markenwelten zu Hause sind und ob der großen Vielfalt positiv überrascht waren. Dazu passt ganz gut das Zitat eines anonym bleibenden Besuchers, der meinte:

„So viele Autos und kein einziger Ölfleck, das ärgert mich ein wenig. Bei unseren Treffen hier schaut das anders aus.“

 

 

Bleibt mir nur noch ein herzliches Danke an alle Besucher, dem Team des Lipizzanerfranzl – besonders Frau Ulli, und meinen Mitstreitern Anja und Wolfi für die tatkräftige Unterstützung zu sagen. Danke auch an die großzügigen Spenden, damit ist der Betrieb und Fortbestand eines solchen Treffens erst möglich.

Nachdem sich der Zweijahresmodus ganz gut bewährt hat, wird das nächste Nippon Classics wieder an einem Samstag Mitte Juni 2024 in Heiligenkreuz am Waasen stattfinden.

Wir sind natürlich immer offen für Anregungen und Ideen für das kommende Treffen – schreib mir ein Mail mit deinen Verbesserungsvorschlägen..

Die Bilder vom Nipponclassics 2022 kannst du im Fotoalbum betrachten.

 

Weitere Berichte und Bilder vom #nipponclassics2022 findest du hier:

Querlenker

Toyota Classic Fans

Carnation

Virtuelle Oldtimer Zeitung

 

 

Du hast noch nicht genug von Japanertreffen? Dann besuche am 10.09.2022 das Japspec5 in Greinbach bei Hartberg.

 

Titelbild mit freundlicher Genehmigung von Peter Sommerauer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

elf − zehn =

Scroll to top